• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Waldarbeitsschule Chronik

E-Mail Drucken PDF
Quelle: Waldarbeitsschule Kunsterspring


Vorwort
50 Jahre forstliche Ausbildungsstätte Kunsterspring

Die erfolgreiche 50-jährige Geschichte der Waldarbeiterausbildung in Kunsterspring soll mit der vorliegenden Festschrift dokumentiert werden.
Dabei erheben die Autoren weder einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch auf Wissenschaftlichkeit. Vielmehr ist der Versuch unternommen worden, eine gedankliche Brücke von den schweren Anfängen 1951 zur modernen, zukunftsträchtigen Ausbildung am Beginn des 3. Jahrtausends zu schlagen.
Mit dieser Schrift soll die 50-jährige Geschichte der Waldarbeitsschule Kunsterspring inhaltlich und baulich dargestellt werden. Ihr Titel hätte auch lauten können „Seht was aus uns geworden ist – 50 Jahre forstliche Ausbildung in Kunsterspring". All jene, die an dieser Entwicklung mitgewirkt haben, ehemalige Lehrlinge und Kollegen, sollen den gebührenden Platz finden. In loser Erzählform, aufgelockert durch umfangreiches Bildmaterial, ist diese Erfolgsgeschichte unterhaltsam niedergeschrieben.
Allen Beteiligten, die am Entstehen dieser Festschrift mitgewirkt haben, gebührt unser herzlicher Dank.
Durch die Befragung vieler ehemaliger Lehrlinge und Mitarbeiter ist eine lebendige Chronik am Puls der Zeit entstanden. Vielen Dank all denen, die bereitwillig ihr Wissen und Gegenstände aus ihrem persönlichen Eigentum zur Verfügung stellten. Unser Dank gilt auch den Mitarbeitern des Sachgebiets Öffentlichkeitsarbeit der LFE für die redaktionelle Bearbeitung und die Bemühungen um die Drucklegung.
Unter dem Motto „Nur wer seine Wurzeln kennt, kann die Zukunft gestalten" wünschen wir beim Lesen eine vergnügliche Zeitreise in die Vergangenheit und Zukunft der Waldarbeitsschule Kunsterspring.


Leiter der Waldarbeitsschule

 

Die 50er Jahre - Der schwere Anfang

Die 60er Jahre - Zeit der Beständigkeit

Die 70er Jahre - Der Ausbildungsstandort

Die 80er Jahre - Kunsterspring hat internationalen Charakter

Die 90er Jahre - das Jahrzehnt der Veränderungen




Die Zeittafel von der Waldarbeitsschule Kunsterspring


15.9.1951 Beginn der Ausbildung in Kunsterspring
1952 Bau des Haupthauses
1955 Bau der kleinen Werkstatt
1966 Der Frischling „Petra" wird ins Lehrlingswohnheim gebracht, der Ursprung des heutigen Tierparks
1967 Ein kleines Unterrichtsgebäude entsteht in Leichtbauweise
1971 Für die Jungen wird eine große Unterkunftsbaracke gebaut
1.9.1972 Das Lehrlingswohnheim heißt jetzt Betriebsschule Kunsterspring
7.8.1974 Beginn der Ausländerausbildung
1977 Eine moderne unterirdische Verrieselungsanlage entsteht
1977/78 Das Küchengebäude mit Speisesaal wird errichtet
1988 Ein Heizhaus entsteht
1.9.1990 Die Betriebsschule wird zur Waldarbeitsschule des Landes Brandenburg
1991 Errichtung einer Sumpfbeetanlage
26.8.1991 Das neue Internatsgebäude kann bezogen werden
1991 Modernisierung von Haupthaus, Schilfhaus und Küchengebäude
1992 Beginn der Erwachsenenqualifikation nach § 40/2 BBiG
Feb. 1992 Die ersten Schüler nehmen an Projektwochen teil
Okt. 1994 Kunsterspring ist Gastgeber für die Arbeitsberatung der Waldarbeitsschulen Deutschlands
1994 2. Landesmeisterschaft der Waldarbeit
1996 4. Landesmeisterschaft der Waldarbeit
1998 6. Landesmeisterschaft der Waldarbeit
2000 8. Landesmeisterschaft der Waldarbeit
1.1.1998 5. Die Waldarbeitsschule Kunsterspring wird als Dezernat 4 dem Amt für Forstwirtschaft Alt Ruppin zugeordnet
25./26.5.2001 Bundesmeisterschaft der Waldarbeit wird in Kunsterspring vorbereitet und durchgeführt
Dez. 2001 Kunsterspring bleibt als Standort der Aus- und Weiterbildung erhalten


 

Aktualisiert ( Sonntag, den 15. Mai 2011 um 08:18 Uhr )
 



DiaShow


Design by Sven Altmann